Grippewelle

Impfstoff vorrätig

Die Kosten werden von Ihrer Krankenkasse übernommen!

Eine Impfung ist der sicherste Schutz vor Grippe. Die Injektion bewahrt bis zu 90 Prozent der Geimpften vor einer Ansteckung. Mit einem geringeren Impfschutz müssen Menschen rechnen, die unter chronischen Krankheiten leiden oder die über 65 Jahre alt sind. Die Stiko (Ständige Impfkomission) sagt, wer sich impfen lassen sollte:

  1. Menschen über 60 Jahre;
  2. Erwachsene und Kinder, die an chronischen Erkrankungen leiden: zum Beispiel an Asthma, an chronischen Herz- Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinsuffizienz und Bluthochdruck, an chronischen Stoffwechsel-Erkrankungen wie Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), an chronischer Blutarmut (Anämie), an chronischen Nierenerkrankungen, an angeborenen oder erworbenen Immunstörungen wie Abwehrschwäche nach Organtransplantation, bei HIV-Infektion oder bei Chemotherapien;
  3. Bewohner von Alten- und Pflegeheimen;
  4. Menschen, die durch ihre Arbeit Gefahr laufen, sich selbst oder andere anzustecken: zum Beispiel Angestellte in Krankenhäusern, Arztpraxen oder Alten- und Pflegeheimen, Mitarbeiter in Einrichtungen mit viel Publikumsverkehr;
  5. Menschen, die mit Geflügel, auch mit Wildvögeln, in Berührung kommen;
  6. ältere und chronische Kranke, sofern sie verreisen wollen.

Die Impfung hält nur ein halbes Jahr!

Der beste Zeitpunkt für die Spritze sind die Monate September, Oktober, November, bei einer drohenden Grippewelle auch noch die Folgemonate. Wichtig ist: Richtig geschützt ist man erst zwei Wochen nach der Impfung. Diese Zeit braucht der Körper, um den Schutz vollständig aufzubauen. Er hält dann etwa ein halbes Jahr an.

Für die Impfung benötigen Sie bei uns keinen Termin.

Wir impfen vorzugsweise von 11.00-12.30 Uhr und 15.00-16.30 Uhr.

Posted in Patienteninfo on Feb 05, 2020